default_mobilelogo

Boehmfeld Schmelzbertieb

Unsere Bürozeiten

Mo- Fr: 08:00 - 17:00

T. 02942 / 9786480
E. info@boehmfeld.de


Kontaktformular

Gusseisen mit Kugelgraphit (Sphäroguss)

Gusseisen mit Kugelgraphit, häufig auch als Sphäroguss bezeichnet, ist eine Eisen-Kohlenstoff-Legierung, in der Graphit kugelförmig angeordnet ist. Durch die Behandlung der Schmelze mit Magnesium wird das Graphit zu Kugeln geformt. Dieses Entschwefeln verleiht dem Werkstoff ähnliche mechanische Eigenschaften wie Stahl.

Gusseisen mit Kugelgraphit: ausgezeichnete Qualität nach DIN EN 1563

Für die Herstellung von Sphäroguss werden im Schmelzofen Stahlschrott, Ferrosilizium und Roheisen sowie Zusatzstoffe miteinander vermischt und geschmolzen. Der flüssige Werkstoff wird anschließend entschlackt und in ein Behandlungsgefäß gefüllt, in dem er mit Magnesium behandelt wird. Im Folgeschritt wird die behandelte Schmelze in eine Gießpfanne gefüllt, bevor es in der Form erstarren kann. Dabei werden weitere Elemente – unter anderem Bariumund Aluminium – hinzugefügt, um Kristallisationskeime zu erzeugen, die wiederum die kugelförmige Ausbildung des Graphits fördern.

Wir produzieren in unserem Schmelzbetrieb Gusseisen mit Kugelgraphit nach DIN EN 1563 in folgenden Qualitäten:

  • EN-GJS-400-18 (GGG 40.3)
  • EN-GJS-400-15 (GGG 40)
  • EN-GJS-500-7 (GGG 50)
  • EN-GJS-600-3 (GGG 60)
  • EN-GJS-700-2 (GGG 70)

 

image

Vorteile von Gusseisen mit Kugelgraphit (Sphäroguss)

Gusseisen mit Kugelgraphit (Sphäroguss) zeichnet sich durch eine hohe Dehnung bei hoher Zugfestigkeit aus. Ausschlaggebend ist das kugelförmige Gefüge im Inneren. Durch die Graphitkugeln entfällt die innere Kerbwirkung, sodass die metallische Grundmasse viel weniger unterbrochen wird. Dadurch erhöht sich die Festigkeit und das Gusseisenelement erreicht eine hohe Duktilität.

  • gute Gießbarkeit
  • gute Festigkeit (ähnlich dem von Stahl)
  • gute Zähigkeit (ähnlich dem von Stahl)
  • gute Zugfestigkeit (ähnlich dem von Baustahl, Vergütungsstahl)

Die Vorteile ergeben sich besonders bei dynamischen Beanspruchungen, bei denen Verformungen zum Ausfall oder sogar zum Bruch des Bauteils führen können. Die positiven Eigenschaften des Werkstoffs lassen sich darüber hinaus durch Wärmebehandlung, beispielsweise Härten oder Glühen, nachträglich noch modifizieren. Zudem kann Gusseisen aus Kugelgraphit nahezu vollständig wiederverwertet werden. Verschlissene Bauteile können ohne Qualitätsverluste wieder eingeschmolzen werden.

Anwendungsfelder von Sphäroguss

Aufgrund seiner hervorragenden mechanischen Eigenschaften und der relativ günstigen Herstellung wird Sphäroguss in vielen industriellen Bereiche eingesetzt. Etwa ein Drittel der jährlich produzierten Gesamtmenge werden für die Herstellung von Rohren im Schleudergussverfahren verwendet, die wiederum für Wasser- oder Gasleitungen eingesetzt werden. Noch bedeutender ist die Produktion von Gusseisen für die Automobilindustrie. Bei der Produktion vieler Fahrzeugteile, unter anderem Kurbel- und Nockenwellen oder Radnaben, hat Sphäroguss den Einsatz von Stahlguss oder geschmiedetem Stahl abgelöst.

Eisengießerei Böhmfeld – Experte für Werkstücke aus Gusseisen

Neben Gusseisen mit Kugelgraphit produzieren wir auch Gusseisen mit Lamellengraphit (Grauguss). Grauguss zeichnet sich unter anderem durch eine gute Spanbarkeit und hohe Druckbeanspruchbarkeit aus. Darüber hinaus sind ebenso Sonderlegierungen realisierbar. Als Gießerei mit langjähriger Erfahrung unterstützen wir Sie gerne schon während der Konstruktionsphase sowie in der Werkstoffauswahl und Gussstückgestaltung. Gemeinsam mit unseren Experten finden Sie die für Sie optimale Lösung für Ihren individuellen Anwendungsfall im Hinblick auf Qualität und Wirtschaftlichkeit. Sie haben Fragen zur Fertigung von Gussteilen aus Sphäroguss oder wünschen eine Sonderlegierung? Zögern Sie nicht und sprechen Sie uns an!